Archiv

Event der Stadt Kaiserslautern                                  01.02.2020   14:00 Uhr                                                            Union Kino Kaiserslautern!

Wir möchten uns ganz herzlich für die Einladung bedanken.
Sehr gerne unterstützen wir dieses Event der Stadt Kaiserslautern!
Mit Rat und Tat sind wir dabei!

Tanja Spielberger (Lerncoach/ Train the Trainerin) und Heike Dannenberg (Diplom-Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin)

 

Wir bedanken uns für das große Interesse an diesem Event zum Thema Asperger-Autismus und bedauern, dass aufgrund des großen Andrangs, Besucher der Zugang verwehrt wurden musste.

Wir bedanken uns auch bei Herrn Heinelt und Frau Winter-Albert, die diese tolle und gelungene Veranstaltung ermöglicht haben und uns einluden.

Es hat uns wirklich viel Spaß gemacht!

Vielen Dank dafür! 

 

Tanja Spielberger und Heike Dannenberg

 

(Corona-Pandemie bedingt, leider zur Zeit nicht möglich)

Herzlich Willkommen zu unserer Vortragsreihe!

 Im Jahr 2020 werden wir Vorträge zu folgenden Themen anbieten: 

  • Behinderten Testament

  • Pflegegeld
  • Nachteilsausgleich am Arbeitsplatz

  • Therapieansätze

  • Motivation

  • Mimik und Gestik

  • Soziale Kontaktsuche

  • Teambildung/ Teamrollen

  • Gaming und die virtuelle Welt

  • Umgang mit Spezialinteressen

  • sensorische Wahrnehmung im Autismus-Spektrum

 

Diese Vorträge finden an den Terminen der Selbsthilfegruppe-Treffen statt und sind kostenlos.

 

Wir freuen uns auf Besucher und Zuhörer!

Für die gute Zusammenarbeit mit der Leiterin des MGH Ramstein-Miesenbach
Frau
 Susanne Wagner und ihrem Team bedanken wir uns!

Vielen lieben Dank!

 

Am 23.10.2019 wurde ich dazu eingeladen, unsere Selbsthilfegruppe LQFA vor der
PsychoSozialen Arbeitsgemeinschaft Kaiserslautern (PSAG) vorzustellen. Es hat Spaß gemacht!

 

http://www.klinform.de/bs/psag/index.jsp

 

Für das Interesse und die Einladung bedanke ich mich bei Herrn Heinelt und bei Stephan Riedl, der uns vorgeschlagen hat.
Vielen Dank!

 

Zu diesem Zweck haben wir folgendes Handout erstellt, in welchem die wichtigsten Eckdaten unserer Selbsthilfegruppe zusammengefasst sind.

 

Es spiegelt wieder, wofür wir stehen und uns engagieren.

 

Tanja Spielberger

 

Download
Dafür stehen und engagieren wir uns!
Handout für PSAG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.5 KB

Handouts vergangener Vorträge:

Download
Rechtliche Betreuung- gesetzliche Betreuer
Handout Rechtliche Betreuung- gesetzlich
Adobe Acrobat Dokument 67.9 KB

Gründung der Selbsthilfegruppe:

LQFA= Lebensqualität für Asperger

Zeitungsartikel in der Zeitung "Rheinpfalz"

Stand August 2019

Derzeit gibt es zwei Angebote:
 

- Selbsthilfegruppe                                  

- Stammtisch 

 

 

 

 

 

 

Selbsthilfegruppe

 

 

 

Per Definition ist eine Selbsthilfegruppe ein selbstorganisierter Zusammenschluss von Menschen, die ein gleiches Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen oder dafür unternehmen möchten.

 

  1. Wo?     Im Mehrgenerationenhaus     Ramstein-Miesenbach
    (Landstuhler Str. 8a)

  2. Wann?
    In der Regel jeder erste Freitag des Monats

    1. (außer in den Schulferien)
      von 18:00 Uhr
       bis 19:30 Uhr

  3. Wer?

    1. Moderation der Erwachsenen durch Tanja Spielberger und Heike Dannenberg

    2. Moderation der Kinder durch Karl-Christian und Chris-Kilian 

  4. Für wen?
    Asperger Autist/innen und deren Angehörige

  5. Wie viele Teilnehmer? Durchschnittlich 5 bis ca. 15 Teilnehmer

  6. Was? Besprechung von Problemen im "Asperger-Alltag"

  7. Änderungen können sich möglicherweise ergeben, deshalb bitte immer mal wieder die Internetseite überprüfen!

 

 

 

Ablauf:

 

  1. Eintreffen der Mitglieder bis 18:00 Uhr und Begrüßung

  2. Trennung der Gruppe in Erwachsene und Kinder (für Kinder siehe Punkt 4)

  3. ERWACHSENE:

    1. Bei Neuzugängen: Vorstellungsrunde aller Anwesenden und Anliegen des Neuzugangs *

    2. Besprechung des moderierten Themas (für alle )

    3. Besprechung persönlicher Belange, wer möchte (nur Selbsthilfegruppe)

  4. KINDER:

    1. Gegenseitiges Kennenlernen

    2. Gemeinsame Spiele, Brettspiele, Eis essen an der Eisdiele, etc. 

  5. Abschluss

 

 

 

  • Neuzugänge dürfen, müssen aber nicht ihre Anliegen bei der ersten Teilnahme darstellen, wenn sie die Gruppe erst näher kennen lernen möchten.
    Unsere Erfahrung zeigt aber, dass es hilfreich ist.

    Wichtig für die Gruppe ist es jedoch zu wissen, warum sich jemand zur Teilnahme entschieden hat (weil sich z.B. das Kind gerade in der Diagnostik befindet und man sich Rat oder Unterstützung von Betroffenen wünscht, vielleicht auch weil man bei sich selbst/Partner/Angehörige "Asperger-Syndrom" vermutet oder vielleicht gerade die Gewissheit bekommen hat etc.)

 

 

Stammtisch

 

 

  

Ein Stammtisch ist nicht nur die Bezeichnung für einen Tisch, sondern kann sich auch auf eine Gruppe mehrerer Personen beziehen, die sich regelmäßig in einem Lokal an diesem Tisch trifft.

 

  

  1. Wo? Im „Das Brauhaus“ in Kaiserslautern (Forellenstr. 6)

    Vor dem Haupteingang der Gartenschau

  2. Wann?
    In der Regel 4. Freitag im Monat ab 19:00 Uhr; offenes Ende

  3. Wer?  Mitglieder unserer Gruppe, ihre Angehörigen und Freunde, sowie Interessierte

  4. Für wen? Asperger und ihre Angehörigen

  5. Wie viele Teilnehmer? Durchschnittlich fünf bis maximal 20 Teilnehmer

  6. Was? Näheres Kennenlernen untereinander und gemeinsam eine schöne Zeit haben. Wir haben uns eigentlich immer viel zu erzählen, der Gesprächsstoff ging bisher nie aus.

  7. Änderungen können sich ergeben, deshalb bitte immer die Internetseite überprüfen!

  Ablauf:

 

  1. Eintreffen der Mitglieder gegen 19:30 Uhr im Brauhaus (Tisch mit dem Tischschild: „Asperger Stammtisch Kaiserslautern“ oder Personal fragen)

    Wir haben uns bewusst für diese Lokalität entschieden, da sie ein integrativer Betrieb ist, in dem behinderte Menschen mit nicht-behinderten Menschen zusammen arbeiten!

  2. Geselliges Beisammensein, leckeres Essen und gute Getränke, sowie Gespräche über was man möchte.